SPECIAL EVENTS

Workshop am Feiertag

BHAKTI YOGA

mit Noeli Naima

Dienstag, 26. Dezember, 14.00 – 17.00 Uhr

Bhakti Yoga, der Yoga des Herzens, der Liebe und der Hingabe ist einer der vier traditionellen Yogapfade zur spirituellen Selbstverwirklichung. Bhakti Yoga arbeitet bewusst mit den verschiedenen Vorstellungen des einen göttlichen Höchsten, ohne auf eine bestimmte Konfession festgelegt zu sein. Durch die Personifikation des Göttlichen in Bildern, Figuren und Symbolen wird den Übenden ein besonderer Zugang zur Essenz des Yoga eröffnet. Bhakti ist das Einstimmen des Willens und des Denkens auf das, was wir „Gott“ nennen, ohne selbstsüchtige Erwartungen. Erst dadurch füllen wir unser Erkennen und Handeln mit Leben und Authentizität.

Bhakti kann in vielen Formen Ausdruck finden. Eine besonders schöne und berührende ist Kirtana, das Singen. Spirituelle Lieder öffnen unsere Herzen und lassen uns die Gegenwart Gottes unmittelbar erfahren. Deswegen kommt dem Singen in allen spirituellen Traditionen eine bedeutende Rolle zu. Dieser Workshop beinhaltet einen Einführungsvortrag zum Thema „Bhakti“, viel Singen und Hören; und natürlich auch Meditation. Für die Teilnahme sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich. Eigene Musikinstrumente dürfen mitgebracht werden.

Teilnahmegebühr: 40,- € (Mitglieder 20,- €)

Es ist eine vorherige Anmeldung an der Rezeption, über unsere Homepage oder per E-Mail erforderlich. Teilnehmerbeiträge für Zusatzkurse und Workshops müssen spätestens am Veranstaltungstag bezahlt werden. Bei Nichtteilnahme oder Absage fällt die Gebühr trotzdem an, wenn die Teilnahme nicht sieben Tage vor Beginn bei uns abgesagt wird.

 

Workshop an Silvester

TIEFENENTSPANNT INS NEUE JAHR

mit Sandra Tauer

Sonntag, 31. Dezember, 12.00 – 14.30 Uhr

Wir beginnen mit sanften Asanas zur Mobilisierung unserer Hüftgelenke und Entspannung unserer Beckenmuskulatur. Im Becken entspringt die „Sushumna Nadi“, unsere zentrale Energiebahn, die sich durch die ganze Wirbelsäule empor zieht. Wenn wir es schaffen, diesen Bereich zu erschließen, lösen wir nicht nur eine der häufigsten Ursachen für Rückenprobleme auf, sondern gewinnen auch emotionale Offenheit, Lebensfreude und Kreativität. Auf allen Ebenen werden Blockaden aufgelöst und wir können erleben, wie Altes und Belastendes mit einem Mal von uns abfallen wird. Wir empfinden ein Gefühl der Befreiung – nicht nur körperlich, sondern auch energetisch und mental.

In einer daran anschließenden, langen Yoga-Nidra-Sequenz kommen wir nach und nach in immer tiefere Zustände der Entspannung. Yoga Nidra ist ein System aus yogisch-tantrischen Tiefenentspannungs- techniken, die uns helfen können, Harmonie auf allen Ebenen zu erlangen. Es wurde entwickelt von Svami Satyananda (1923 – 2009). Er selbst bezeichnete Yoga Nidra als „bewussten“ oder „dynamischen Schlaf“. Gerne dürft Ihr dazu Eurer eigenes Kissen mitbringen. Dieser Workshop ist für alle geeignet.

Teilnahmegebühr: 40,- € (Mitglieder 20,- €)

Es ist eine vorherige Anmeldung an der Rezeption, über unsere Homepage oder per E-Mail erforderlich >> Teilnehmerbeiträge für Zusatzkurse und Workshops müssen spätestens am Veranstaltungstag bezahlt werden >> Bei Nichtteilnahme oder Absage fällt die Gebühr trotzdem an, wenn die Teilnahme nicht sieben Tage vor Beginn bei uns abgesagt wird

 

Workshop am Feiertag

ASANAS ALS MEDITATION UND GEBET

mit Mario Esposito

Samstag, 06. Januar, 16.00 – 19.00 Uhr

Hatha Yoga, der Yoga von Sonne und Mond, ist – das wird hin und wieder vergessen – ein tantrischer Yogaweg, vor allem aber ein spiritueller Weg. Er geht auf die Bewegung der Natha Yogis im indischen Mittelalter zurück. Der Schwerpunkt dieses Workshops liegt auf den energetisch überaus intensiven und daher im Hinblick auf die Erweckung der Kundalini spirituell besonders wertvollen Boden-Asanas, insbesondere Vorwärtsbeugen, Rückwärtsbeugen, Twists und gebundene Haltungen. „Asana“, wörtlich „Sitz“ meint eine rituelle und meditative Haltung, die vor allem aber eine innere Haltung ist.

Alle Asanas werden langsam und bewusst aufgebaut und dann stets für einige Zeit gehalten. Über die Konzentration auf die richtige Ausrichtung des Körpers, die Mobilisierung von Kraft und Anstrengung und nicht zuletzt über die Ruhe des Atems erschließt sich der Weg nach innen. Im Ganzen wird die Abfolge der teilweise schwierigen Asanas zu einem Gebet, das der Körper spricht. Dieses Gebet handelt von Wollen und Zulassen – und natürlich von der Vereinigung dieser Pole.

Teilnahmegebühr: 40,- € (Mitglieder 20,- €)

Es ist eine vorherige Anmeldung an der Rezeption, über unsere Homepage oder per E-Mail erforderlich >> Teilnehmerbeiträge für Zusatzkurse und Workshops müssen spätestens am Veranstaltungstag bezahlt werden >> Bei Nichtteilnahme oder Absage fällt die Gebühr trotzdem an, wenn die Teilnahme nicht sieben Tage vor Beginn bei uns abgesagt wird